6 Punkte für die 1. Herren am 1. Heimspieltag!

Zu unbeweglich für die zeitgleich in der WinArena stattfindenden Turnwettkämpfe eingestuft, mussten wir am Samstag, 21.09.19 in die BBS ausweichen. Dort standen die ersten beiden Spiele der Saison gegen die altbekannten Teams aus Langenhagen und Vahrenwald an.
Zu Beginn ging es gegen Langenhagen und der Start wurde gründlich verschlafen. Nach einem 0:3 aus eigener Sicht fing sich unser Team um Neu-Coach Rico aber und blieb bis zum 7:8 immer in Schlagdistanz. Gute Aufschläge von Vincent und hellwache Blockarbeit brachten dann ganze 8 Punkte in Folge. Der erste Satz war quasi entschieden und wir ließen nichts mehr anbrennen: 25:14
Im 2. Satz griff die Winsener Dominanz noch früher. Nach einigen Minuten stand es 11:3 und dieser 8-PunkteVorsprung wurde souverän ins Ziel gebracht: 25:17.
Auch im 3. Satz hatten die Gäste aus Langenhagen, die in ihrem ersten Saisonspiel noch überraschend GfL Hannover II geschlagen hatten, wenig zu melden. Nach einem 25:15 war der Saisonauftakt geglückt und Coach Rico hatte nach dem ersten Pflichtspielsieg seines Teams fast ein bisschen Pipi in den Augen.

Vielleicht lag das aber auch an dem betörenden Zwiebelgeruch, der sich in der ganzen Halle ausgebreitet hatte --> Nach dem ein oder anderen Mettbrötchen war das Team bereit für das Match gegen Vahrenwald.

Kurze Selbsteinschätzung der Gäste gefällig? Laut eigener Homepage trifft man auf "überwiegend Oldies [...] zwischen 42 und 56 Jahren, [...] früher mal ziemlich ambitioniert", spielen "heute immer noch einen recht guten Ball". Genau so kennen wir diesen Gegner und so mussten wir uns durchaus strecken, um die ersten beiden Sätze mit 25:23 und 26:24 nach Hause zu bringen. Wichtige Erkenntnis: Wenn es drauf ankommt, können wir punkten.
Dann der 3. Satz. Gefühlt machte sich doch ein wenig Erschöpfung bemerkbar, auch wenn unser Altersschnitt sich deutlich unter dem der Vahrenwalder bewegt. Mit Erfahrung und einem stark verteidigenden Libero knöpften sie uns in der Folge den dritten Satz ab: 20:25. Im vierten Satz ging es hin und her und bis 15:15 konnte sich kein Team absetzen. Die nächsten zwei Rotationen brachten uns dann endlich einmal zwei bzw. drei Breaks. Wir konnten mit 21:17 in die Endphase gehen und gewannen den Satz mit 25:20.
Gesamtfazit: Maximale Punkteausbeute + Tabellenführung (Olé! Olé!). Neuzugänge Lutz und Arne stärken das Team (jetzt auch sportlich). Malte kann alles (auch zuspielen).
Zuspiel: Malte Hartfiel, Stefan Rokitta
Außen/Annahme: Arne Kreißl, Sascha Kalkan, Sören Bosse
Diagonal: Vincent Rudolph
Mitte: Lutz Hüsken, Manuel Langhans
Libero: Thomas Hemmerling

Datum: 
Samstag, September 21, 2019 - 16:00
Ort: 
BBS Winsen